Allgemeine Hausordnung ‐ Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen

Diese Hausordnung gilt für alle kommunalen Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen. Sie ist Bestandteil des Betreuungsvertrages und gilt auch für alle Personen, die das Gelände und die Kindertageseinrichtung betreten. Kommunale Kindertageseinrichtungen sind weltanschaulich neutral und stehen grundsätzlich Kindern und deren Personensorgeberechtigten unabhängig von Religion, Nationalität, Behinderung und Geschlecht sowie sexueller Orientierung offen gegenüber.

In den kommunalen Kindertageseinrichtungen wird das Hausrecht durch die Ein-richtungsleitung oder einer/einem von Ihr beauftragten Mitarbeiter(in) ausgeübt.

Neben den Allgemeinen Regelungen gelten die einrichtungsinternen Ergänzun-gen zur Hausordnung. In Horten gilt neben der Hausordnung des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen die Schulordnung der jeweiligen Grundschule als bindend.

1. Kinder, für die ein Betreuungsvertrag abgeschlossen wurde, deren Geschwister sowie Personensorgeberechtigte bzw. sie vertretende Personen können ohne sich anzumelden die Kindertageseinrichtung betreten. Besucher(innen) oder Dienstleistende haben sich nach Betreten/beim Verlassen der Kindertageseinrichtung unverzüglich bei der Einrichtungsleitung bzw. einer pädagogischen Fachkraft an‐ und abzumelden.

2. Ab Öffnung der Kindertageseinrichtung können Kinder die Einrichtung besu-chen, mit der persönlichen Übergabe an die pädagogische Fachkraft beginnt die Betreuung. Im Hortbereich besteht die Besonderheit, dass die Kinder meist ohne Begleitung der Eltern selbstständig die Einrichtung aufsuchen und verlassen, für das selbstständige Verlassen wird eine schriftliche Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten benötigt. Die An‐ und Abmeldung der Kinder erfolgt bei der pädagogischen Fachkraft. Die Abholung erfolgt bis zum Ende der vereinbarten Betreuungszeit und vor Schließung der Kindertageseinrichtung. Die berechtigte abholende Person meldet das abzuholende Kind bei einer pädagogischen Fachkraft ab.

3. Beim Betreten und Verlassen der Kindertageseinrichtung ist darauf zu achten, dass die Eingangstür und das Grundstückstor im Interesse und zum Schutz der Kinder wieder geschlossen werden.

4. Die Kindertageseinrichtung wird ausschließlich zur Kindertagesbetreuung und hiermit verbundenen Veranstaltungen genutzt.

5. Die Gruppenräume der Einrichtungen sind aus hygienischen Gründen nicht mit Straßenschuhen zu betreten. In Horten kann es dazu eine abweichende Regelung geben, bitte beachten Sie die Hausordnung der Schule.

6. Alle Besucher(innen) der Kindertageseinrichtung sind verpflichtet das Gebäude und die Außenanlagen zu schonen, sauber zu halten und Beschädigungen zu vermeiden. Gleichwohl aufgetretene Schäden sind der Einrichtungsleitung oder den Mitarbeiter(inne)n unverzüglich zu melden.

7. Die allgemeinen Regeln des Brandschutzes und Verhaltens bei Bränden und Gefahren sind durch alle Besucher(innen) der Kindertageseinrichtung einzuhalten. Die Fluchtwege sind den ausgehängten Plänen zu entnehmen. Rettungswege müssen stets freigehalten werden. Unfälle innerhalb des Objektes sowie auf dem Weg zur Kindertageseinrichtung und nach Hause sind unverzüglich der Einrich-tungsleitung zu melden.

8. In der Kindertageseinrichtung und im Außengelände ist es nicht zulässig:

- Alkohol oder andere Rauschmittel zu konsumieren,

- Tiere mitzubringen, Ausnahmen bilden die Durchführung von päd. Projekten,

- Waffen oder andere gefährliche Gegenstände mitzuführen,

- politische oder kommerzielle Werbung zu betreiben und extremistische Meinungen zu vertreten.

Darüber hinaus gilt auf dem Gelände aller Kindertageseinrichtungen ein striktes Rauchverbot.

9. Von Personensorgeberechtigten, Elternrat oder Dritten zum Aushang oder zur Verteilung mitgebrachtes Informationsmaterial jeglicher Art ist generell durch die Einrichtungsleitung zu genehmigen. Kommerzielle Werbung ist grundsätzlich in kommunalen Kindertageseinrichtungen untersagt. Die Persönlichkeitsrechte der Jungen und Mädchen sowie der Mitarbeiter(innen) sind zu respektieren und zu wahren. Persönliche Portfolios der Jungen und Mädchen dürfen nur mit Zustimmung dieser oder der Personensorgeberechtigten eingesehen werden. Das gezielte Fotografieren und Filmen von Kindern und Mitarbeiter(inne)n und Anlagen der Kindertageseinrichtungen ist nur mit Zustimmung des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden erlaubt.

10. Für den Verlust, die Beschädigung und die Verwechslung von Bekleidung und persönlicher Gegenstände der Kinder, Personensorgeberechtigten und Besucher(innen) der Einrichtung wird keine Haftung übernommen.

 

(Fassung vom 01.02.2017)

 

Einrichtungsinterne Ergänzung zur Hausordnung

In Anpassung an die jeweiligen Rahmenbedingungen der Kindertageseinrichtung wurden Ergänzungen zur Hausordnung des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden vorgenommen. Die Ergänzungen sind für alle Kinder, Personensorgeberechtigten und Mitarbeiter(innen) der Kindertageseinrichtung verbindlich.

 

a) Öffnungszeiten

Die Einrichtung ist von 06:00 bis 17:15 Uhr geöffnet. Mit Beendigung der Öffnungszeit muss das Gelände der Kindertageseinrichtung verlassen sein!

Hinweise der Einrichtungsleitung:

Mehrbedarfe bei der Betreuung signalisieren Sie bitte im Vorfeld. In Einzelfällen (Brückentage) kann entsprechend der erfragten Anmeldezeiten die Öffnungszeit verkürzt werden.

 

b) Abstellmöglichkeiten

Das Abstellen von Fahrrädern und Kinderwagen ist an den dafür vorgesehenen Flächen gestattet

Hinweis der Einrichtungsleitung:

Das persönliche Fahrrad/Dreirad oder der Roller werden bitte an den Fahrradstän-dern auf dem Hof angeschlossen und auf unserem Gelände nicht benutzt. Vom Tor und zurück bitte schieben.

Kinderwagen oder Kindersitze können Sie im Holzhäuschen hinter Haus 1 abstellen.

 

c) An‐ und Abmeldung

Hinweis der Einrichtungsleitung:

Informationen zur Anwesenheitskontrolle bzw. Erfassung der Betreuungsstunden:

Bitte tragen Sie beim Ankommen und beim Abholen ihre Zeit in die vorgesehenen Listen ein. Überziehungen der Betreuungs- oder Öffnungszeit legen wir ihnen zur Kenntnisnahme vor.

 

d) Informationspflicht

Bitte informieren Sie sich regelmäßig an unseren Aushängen über geplante bzw. erfolgte Aktivitäten, Termine und wichtige Hinweise.

Hinweis der Einrichtungsleitung

Die einzelnen Informationen sind an der Blickpunktwand jeder Etage, im Foyer und auf der Kita-Homepage zu finden.

 

e) Sicherheitsbestimmungen

Im Falle eines Alarmsignals ist das Gebäude unverzüglich zu verlassen

Hinweis der Einrichtungsleitung:

Zur Sicherheit gehört ebenso das verlässliche Schließen des Eingangstores mit Überwurfriegel. Beachten Sie bitte, dass der Eingang zur Krippe im Haus 1 zwi-schen 07:30 und 16:30 Uhr über den hinteren Eingang erfolgt.

Kaugummis und Lollies sind nicht gestattet. (Generell erfolgt das Mitbringen von Süßigkeiten/Gebäck nur nach Absprache oder Aushang.)

 

f) Wichtige gemeinsam mit den Jungen und Mädchen vereinbarte Regeln:

Wir Erwachsenen haben für uns entschieden:

Hausschuhe bzw. Schuhe sind bei folgenden Aktivitäten zu tragen: im Speiseraum, in der Holzwerkstatt, beim Fahren auf Fahrzeugen.

Der Zaun ist die Grenze!

Ansonsten bevorzugen wir klärende Gespräche, Abmachungen in der Etagenversammlung oder individuelle, dem Entwicklungsstand entsprechende Abmachungen mit dem einzelnen Kind/Kindergruppen.

 

Die Ergänzungen zur Hausordnung treten zum 10.01.2020 in Kraft.

 

Kinderzentrum Cossebaude . Hauptstraße 12 . 01156 Dresden
Telefon 0351 45374-60 oder -29 . kita-hauptstrasse-12@dresden.de